Primex-news-9

Aktuelles

Primex präsentiert die Ergebnisse der Phase II-Studie von ADV6209 auf dem 16. Weltanästhesiologiekongress

Hong Kong: Etwa 60 % der Kinder leiden unter signifikantem Verhaltensstress während einer perioperativen oder prozeduralen Sedierung, was sie ängstlich, phobisch und nicht kooperativ werden lässt. Das ultimative Ziel ist eine sichere und effektive prozedurale Sedierung. ADV6209 ist eine orale Lösung und wird das erste in Europa zugelassene pädiatrische Beruhigungsmittel sein, das voraussichtlich im nächsten Jahr auf den Markt kommen wird.

Professor Hervé Dupont, der Leiter der Fachabteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Amiens, stellte die klinischen Ergebnisse der Phase-II-Studie und seine eigenen Erfahrungen mit ADV6209 in der pädiatrischen Sedierung vor. Die Ergebnisse zeigen, dass einer der Hauptvorteile dieser neuen Formulierung in der klinischen Praxis in der schnellen sedierenden Wirkung und der ausgezeichneten Akzeptanz bei pädiatrischen Patienten liegt.

ADV6209 ist eine orale Lösung und wird das erste in Europa zugelassene pädiatrische Beruhigungsmittel sein, das voraussichtlich im nächsten Jahr auf den Markt kommen wird.

„Wir freuen uns, die nächste Anästhesie-Innovation auf den Markt zu bringen“, sagte Alan Knox, Head of Global Marketing bei Primex Pharmaceuticals. „Anästhesiologen haben um ein pädiatrisches Beruhigungsmittel gebeten, das von Kindern akzeptiert und gut vertragen wird, und das auch von Nicht-Anästhesiologen verwendet werden kann. Für Kinder besteht ein großer ungedeckter Bedarf an Präanästhesie und ein riesiger ungedeckter Bedarf an prozeduraler Sedierung, z.B. bei Notfall- und Diagnoseverfahren.“

Kari Sarvanto, Geschäftsführer und Mitbegründer des Primex-Konzerns, fügte hinzu: „Die Markteinführung dieser neuen Lösung wird ein wichtiger Schritt sein, um Primex Pharmaceuticals zum weltweit führenden Pharmaunternehmen im Bereich Anästhesie zu machen.“